Huntington News

Zeitungen und Medien

In Vergangenheit wurde das Internet als kurzweiliger Trend nur belächelt und mit einer recht kurzen Lebenszeit verbunden. Einige Jahre später ahnt man, dass die Online-Welt keinesfalls aussterben, sondern vielmehr weiterentwickelt werden soll. Benötigt werden für die dazugehörige Gestaltung zahlreiche Personen, wie sie z.B. bei der Webdesign Agentur Weddig & Keutel gefunden werden können. Erklären kann man dort auch, was das Thema Fixed-Postition Navigation mit sich bringt.

Beschäftigt man sich mit der Gestaltung einer Webseite, so wird man feststellen, dass hier verschiedenste Befehle gefunden werden können, welche unterschiedliche Auswirkungen mit sich bringen. So werden manche Codes das Erscheinungsbild ändern, während andere lediglich Informationen für sogenannte Robots bereitstellen, andere wiederum dem Entwickler selbst eine bessere Übersicht verschaffen. Wichtiger wird dabei die Fixed-Position Navigation.

Die festgelegte Navigation vorgestellt

Der Begriff Fixed-Position Navigation kommt aus dem Englischen und lässt sich etwa mit festgelegte Position der Navigation übersetzen. Sehen kann man diesen Befehl in Aktion, wenn man einen Blick auf modernere Webseiten wirft. Dort haben manche Entwickler die Navigation so programmiert, dass diese sich, obwohl man mit dem Scrollen beginnt, nicht von der Stelle bewegt. So fliegt der Inhalt zwar vorbei, die Navigation selbst jedoch bleibt im Blick und kann jederzeit für einen Wechsel auf eine andere Seite genutzt werden.

Der Vorteil bei diesem Effekt ist, dass Besucher immer den Aufbau der Webseite sehen können und sich dementsprechend womöglich etwas mehr Zeit nehmen, um weitere Unterseiten und Artikel zu begutachten. Erreicht wird auf diesem Weg, dass ein Leser, der z.B. über die Suchmaschine gekommen ist, nicht verschwindet, sondern sich sogar zu einem Stammgast entwickeln kann. So bringt das veränderte Design nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern auch positive Nebeneffekt mit sich.

Will man eine sichere Programmierung bei der Fixed-Position Navigation erhalten, so sollten professionelle Entwickler mit der Arbeit beauftragt werden, wie sie bei der Webdesign Agentur Weddig & Keutel gefunden werden können. Hier wird man nicht nur den passenden Code bereitstellen, sondern daneben die Navigation unter verschiedensten Bedingungen getestet und für die offizielle Nutzung vorbereitet haben.

Helfen können die Programmierer dann auch bei der Einbindung der Navigation, wodurch Webseitenbetreiber, welche sich recht wenig mit HTML und CSS auskennen, sich nicht sorgen müssen. Schon bald kann dann das neue Element im Design der Seite genossen werden.

Nutzt man für die Analyse ein Tool, mit welchem sich die Besucherzahlen sehen lassen, kann man nach der Einbindung die Entwicklung der Aufenthaltsdauer mit vergangenen Werten vergleichen. Erkennen kann man auf diesem Weg, wie die neue Navigation von den Lesern aufgenommen wird und ob sie ihre Aufgabe korrekt erfüllt.

Comments are closed.